Institut für Kammerrecht

Sie finden auf dieser Website Informationen zum Recht der funktionalen Selbstverwaltung, die vom Institut für Kammerrecht bereitgestellt werden. Wir bemühen uns darum, das Informationsangebot ständig zu erweitern und zu aktualisieren. Für Anregungen und Hinweise auf noch nicht veröffentlichte aktuelle Rechtsprechung sowie Rechtsfragen aus dem Bereich des Kammerrechts sind wir dankbar.

Wenn Sie an weiteren Informationen über das Institut für Kammerrecht interessiert sind, nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Aktuelle Meldungen (aktualisiert 08.03.2017)

Pröll/Ammon/Maylandt: "Gesundheit bei der Arbeit als Thema von Kammern"

In ihrer Forschungsarbeit aus dem Jahr 2011 befassen sich Ulrich Pröll, Ursula Ammon und Jens Maylandt unter dem Titel "Gesundheit bei der Arbeit als Thema von Kammern: Kleinbetriebliches Gesundheitsmanagement auf der Agenda beruflicher und wirtschaftlicher Selbstverwaltung" mit der Frage, inwiefern die Kammern einen spezifischen Beitrag zur flächigen und nachhaltigen Implementation eines modernen kleinbetrieblichen Präventionsstandards leisten können. Die Arbeit entstand im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Verbundprojektes "PräTrans - Transferpotenziale von Kammern und Verbänden für die Prävention in Klein- und Ein-Personen-Unternehmen".


Aktuelle Stellungnahme zum Urteil des EuGH zum einheitlichen Apothekenabgabenpreis

Dipl.-Jur. Lukas Krämer befasst sich in der aktuellen Stellungnahme 1/17 mit dem Urteil des EuGH zum einheitlichen Apothekenabgabenpreis und seine Folgen.


Rückblick: Funktionale Selbstverwaltung im 21. Jahrhundert

Am 8. Dezember 2016 fand in den Räumen der Leopoldina in Halle (Saale) eine wissenschaftliche Fachtagung unter dem Titel „Funktionale Selbstverwaltung im 21. Jahrhundert. Eine Standortbestimmung in den Bereichen Hochschulen, Wirtschafts- und Berufskammern und Soziale Selbstverwaltung“ statt. Weitere Informationen finden Sie unter Veranstaltungen.


Weitere aktuelle Meldungen finden Sie unter dem Punkt „Aktuelles“.